Datenschutzerklärung für die Teilnahme am Flohmarkt
Die folgende Datenschutzerklärung gilt für die Teilnahme am Flohmarkt des
Deutschen Kinderschutzbundes OV Bünde e.V. (nachfolgend Veranstalter)


Verantwortlicher: Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:
Deutscher Kinderschutzbund OV Bünde e.V. Doris Clöer
von-Schütz-Straße 9 von-Schütz-Straße 9
32257 Bünde 32257 Bünde
Tel. 05223 43100 Tel. 05223 43100

Zwecke der Datenverarbeitung
(1) Bei der Anmeldung werden personenbezogenen Daten der Teilnehmer (Name, Vorname Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Anschrift) erhoben. Diese Daten werden zur Abwicklung der Teilnahme an den Flohmärkten genutzt.
(2) Der Teilnehmer meldet sich telefonisch, per Mail oder Kontoaktformular selbst an; somit erhält der der Veranstalter diese Daten vom Teilnehmer.
(3) Werden weitere Daten zur Abrechnung der Teilnahme angegeben, werden diese Daten ausschließlich für die Zwecke der Abrechnung verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.
(4) Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmernummer, der seinen unter (1) genannten Daten zuzuordnen ist. Während der Veranstaltung werden die Umsätze des Teilnehmers unter dieser Nummer erfasst und später der Person zugeordnet.
(5) Die Umsätze werden nach Abschluss der Veranstaltung ausgewertet und eine Ergebnisliste erstellt.
(6) Die Ergebnislisten werden nach Abschluss der Veranstaltung mit Name, Vorname, Teilnehmernummer und Verkaufserlös ausgedruckt und 10 Jahre in Schriftform und digital aufbewahrt um eine Auszahlung des Verkaufserlöses zu ermöglichen. Jeder Teilnehmer bestätigt den Erhalt des Geldes auf dieser Liste mit seiner Unterschrift.
(7) Die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews des Teilnehmers können vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung für Presseveröffentlichungen verbreitet und veröffentlicht werden
(8) Die gemäß (1) gespeicherten personenbezogenen Daten werden nicht an einen kommerziellen Dienstleister weitergegeben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer Daten ist die Teilnahme an einer unserer Veranstaltungen (Art. 6 Abs. 1b DSGVO)

Widerruf erteilter Einwilligungen
Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Einer Angabe von Gründen bedarf es hierfür nicht.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Daten, die wir zur verwaltungsmäßigen Abwicklung der Teilnahme (Abrechnung) verarbeiten, werden gem. den gesetzlichen Vorgaben bis zu 10 Jahren aufbewahrt.
Andere personenbezogene Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung usw.
Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie ausüben können. Sie ergeben sich aus der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die auch in Deutschland gilt:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DS-GVO
Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten.
Recht auf Berichtigung, Art. 16 DS-GVO
Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen.
Recht auf Löschung, Art. 17 DS-GVO
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DS-GVO
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.
Recht auf Datenübertragbarkeit nach, Art. 20 DS-GVO
Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht ihre Daten in einem strukturierten maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen
Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass die Datenverarbeitung Ihrer Daten unzulässig erfolgt. Wir bitten Sie in einem solchen Fall, vorab mit uns zu sprechen, um den Sachverhalt aufklären zu können.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Telefax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


Bünde, 01.09.2018

 


Copyright 2018 © DKSB Bünde